Telemedizin

 

Die Telemedizin kommt während der Corona Pandemie in Betracht, wenn der Patient/die Patientin nicht in die Praxis kommen kann bzw. ein Hausbesuch nicht möglich ist, z.B. weil er/sie zu einer Risikogruppe gehört oder aus Angst vor einer Ansteckung nicht aus dem Haus gehen möchte, oder auch wenn er/ sie sich in häuslicher Quarantäne befindet.

Telemedizin, also die Erbringung abrechenbarer Leistung auf virtuellem Weg (und nicht face-to-face in persona) war uns Heilmittelerbringern bislang nicht gestattet.
In ausgewählten Fällen kann per Bild-Telefonie (beide Seiten!) eine Anleitung für häusliche Übungen erfolgen – bitte melden Sie sich telefonisch bei uns für weitere Informationen.

Weitere Informationen folgen ebenfalls in den nächsten Tagen!